Winziges Haviglück

Unser Havaneserglück bei Instagram. Ab und zu gibt es auch dort Neuigkeiten!

02.08.2019

Unsere Welpen erfreuen sich des Lebens und stecken alle mit ihrer guten Laune an. Sie toben durch den Garten, entdecken immer wieder Neues, verteilen Küsschen an jeden der ihren Weg kreuzt und haben nach all den Abenteuern großen Hunger. Wenn die Bäuche voll sind liegen sie im Haus verstreut tief schlafend und sehen aus als könnten sie kein Wässerchen trüben…

15.07.2019

Die Welpen hatten ein herrliches Wochenende. Endlich wird auch mal ein bisschen gespielt, nicht nur geschlafen. Die ersten Zähnchen brechen durch, jetzt wird alles angeknabbert, auch die Geschwisterchen. 

08.07.2019

Heute möchte ich unsere Jüngsten einzeln vorstellen. So ganz langsam entwickeln die Kleinen schon ihre Eigenarten, fressen selbstständig Brei und toben mit ihren Geschwistern. Allerdings nur für ganz wenige Minuten, meistens wird noch tief und fest im kuscheligen Körbchen geschlafen.

Das hier ist z.B. im Moment unser quirligstes Mädchen. Sie ist aber sehr charmant dabei. Aber weil sie eben so schnell unterwegs ist, macht es das Fotografieren leider nicht einfacher…:

no images were found

Und das hier ist unser Zooke, ein kleiner Träumer:

no images were found

Seine Schwester mag den angebotenen Welpenbrei ganz besonders gerne und hat auch schon gelernt, dass man seine schmierige Schnute hervorragend am Teddy abputzen kann…

no images were found

Unser Dickerchen mag es auch eher gemütlich, er ist dafür aber seehehr neugierig:

no images were found

Und dieser niedliche kleine Havimann darf natürlich auch nicht fehlen:

no images were found

01.07.2019

Am 07. Juni zog wieder winziges Haviglück bei uns ein. Ganz locker flockig am Nachmittag schenkte Poppy ihren „Fünflingen“ das Leben. Sind sie nicht niedlich?

no images were found

Es sind zwei Hündinnen und drei Rüden und das Beste: Allen, auch Poppy, geht es sehr gut. Was für ein Glück! Wir freuen uns so sehr. Die kleinen Speckmäuse wachsen und gedeihen. Sie nehmen jetzt schon ihr Umfeld wahr und freuen sich zaghaft wenn man sich ihnen nähert. Kuscheleinheiten werden gerne angenommen und auch seeehr gerne und ausgiebig verteilt.  

 

 20.05.2019

Wir sind so aufgeregt und freuen uns riesig auf unseren „ZZ- Wurf“ von Poppy an Pfingsten! Namen mit dem Anfangsbuchstaben „Z“ werden herausgesucht, die angehenden Welpenfamilien werden betreut und beim Welpenzubehörshoppen unterstützt (und manchmal gestoppt) und, ganz wichtig, der nagelneue Welpenspielgarten wird eingerichtet! Der neu gesäte Rasen ist schön grün geworden und bei gutem Wetter steht Poppys Nachwuchs (und allen anderen Hunden) zusätzlich zum Rest des Gartens ein riesiges Areal zur Verfügung mitsamt Sandkasten, Welpenwippe etc. pp.. Das wird ein Spaß! 

Ich freue mich über das große Interesse an meinen Welpen und möchte mich herzlich dafür bedanken. Poppys ungeborene Welpen sind schon jetzt versprochen. Einen weiteren Wurf planen wir in diesem Jahr noch zu Anfang August. Diese Welpen dürften dann Mitte Oktober 2019 ausziehen. Wenn Sie sich für einen Welpen von uns interessieren melden Sie sich am besten per Mail oder Handy: 0175-7686228.

Vielleicht werden wir zum Ende des Jahres einen neuen Wurf haben.

Vorher machen wir uns an dieser Stelle allerdings rar, denn eine große Veränderung steht bevor. Alles neu macht der… Oktober! Eventuell aber auch erst der November. Die paar Wochen halten wir jetzt auch noch durch. Bis dahin!

 

20.08.2018

Die vielen Stunden im Garten bei allerbestem Wetter mit all den kleinen und großen Sonnenscheinen sind einfach herrlich und bereiten allen Teilnehmern Freude, wie man deutlich erkennen kann:

 

11.08.2018

Puh, endlich ist diese Hitze vorbei! Da haben wir natürlich sofort ein großes Welpenkuscheln veranstaltet. Die Wochen zuvor war es schlicht und ergreifend zu heiß dafür. Umso schöner war es dann sich dieser Tage bei angenehmen 24 Grad (noch einmal) gegenseitig zu beschnuppern. Alle hatten großen Spaß dabei:

 

no images were found

19.06.2017

Bonnibelle liebt unsere Welpen und spielt und tobt und rennt gerne mit den Kleinen durch das Haus und den Garten. Auch putzt sie unseren Nachwuchs hingebungsvoll und geduldig. Neulich wollte ich das Haus wischen, ohne dass Welpen auf meinem Wischer surfen. Ich sagte zu Bonnibelle: „Du gehst mit den Welpen ins Welpenzimmer, damit ich in Ruhe wischen kann. Spiel die Kleinen mal so richtig müde!“ Als ich ein paar Minuten später nachschaute, weil es so verdächtig ruhig im Welpenzimmer war, fand ich die super Welpensitterin so vor:

Vielleicht war ihr der Job zu stressig?

Unser Doggenmädchen hat eine ganz wichtige Aufgabe in unserem Hunderudel. Sie hilft uns bei der Sozialisierung der Welpen. Diesen Job hat sie von unserem (leider im August verstorbenen) Chow-Chow Polle übernommen. Dass die Kleinen während ihrer ersten Lebenswochen mit der Dogge aufwachsen hat zur Folge, dass sie später keine Angst vor großen Hunden haben. Ich erinnere mich da z.B. an den kleinen Ernesto, der im zarten Alter von zehn Wochen selbstbewusst in sein neues Zuhause marschierte, den beiden verdatterten Gorden Setter – Rüden zur Begrüßung die Schnuten schleckte und es sich dann gemütlich machte. Das folgende Video zeigt nun unser Doggenmädchen, das sehr sanftmütig zu den Welpen (gleichzeitig aber auch ein unbestechlicher und zuverlässiger Wachhund) ist:

Hier gibt es einen kleinen Einblick in unser Welpenzimmer. Dort sind die Welpen nachts gut aufgehoben, das ist der Ort an dem sie in Ruhe fressen können (ohne das die erwachsenen Hunde ihnen alles wegfuttern) und dahin packen wir sie, wenn der Hausputz ansteht und die vielen kleinen neugierigen Minihavis einfach im Wege wären. Ansonsten sind die Kleinen mit uns im ganzen Haus unterwegs und bei schönem Wetter auch im Garten. 


Diese Welpen sind in den vergangenen Jahren bei uns geboren, ein ganz kleiner Ausschnitt nur:

Herrlich, oder?